mercilon

Mercilon

Mercilon Pillen sind ein neuzeitiges hormonelles Verhütungsmittel, welches eine sehr hohe Wirksamkeit aufweist und besonders mild einwirkt – diese Eigenschaften tragen dazu bei, dass Mercilon die öfteste Form der Verhütung empfohlen für Frauen darstellt, die bisher nicht hormonell verhütet haben, sowie für Jugendliche bestimmt sind. Der entsprechend ausgewählte Bestand der Mercilon Verhütungspillen verringert die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Nebenerscheinungen typisch für diese Art von Verhütung.

Was sind Mercilon Verhütungspillen?

Mercilon sind ein hormonelles Verhütungsmittel der neuen Generation, deren entsprechend ausgeglichener Inhalt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Nebenerscheinungen zu einem Minimum einschränkt. Daten veröffentlicht auf der Seite des Herstellers, deuten darauf hin, dass in beinahe 85% der Fällen keine Nebenerscheinungen aufgetreten sind, typisch für die hormonelle Verhütungskur. In Mercilon Verhütungspillen wurden zwei aktive Wirkstoffe in entprechenden Proportionen geschlossen – Ethinylestradiol, welcher als Äquivalent von Östrogen gilt und Desogestrel, ein synthetisches Progesteron, welches zur sog. „dritten Generation“ gezählt wird.

Ähnlich wie bei der Mehrheit von Verhütungspillen, nutzt Mercilon die natürlichen Prozesse im weiblichen Organismus, unter dem Einfluss der Hormone produziert durch die Hirnanhangsdrüse. Daraus enpringt einer der Hauptvorteile aus der Anwendung von Mercilon Verhütungspillen; die in den Organismus eingeführten Hormone versenden Informationen an die Geschlechtsorgane, dass der Eisprung bereits stattgefunden hatte, was hingegen dazu führt, dass die Eizelle nicht befreit wird und somit es nicht zur Befruchtung kommt. Natürlich ist das nicht die einzigste Form des Schutzes vor einer Schwangerschaft. Die in der Pille enthaltenen Hormone verändern den Pegel der Durchlässigkeit der Schleimhaut, welche sich im Gebärmutterhals befindet und führen dazu, dass Spermien ein zusätzliches Hindernis haben auf ihrem Weg zur Eizelle. Ein wichtiges Element der Verhütung und gleichzeitig das letzte „Rettungsbrett“ vor der Befruchtung sind eigenartige Veränderungen im Endometrium-Bereich, welche eine eventuelle Implantacjon der befruchteten Eizelle verhindern. Die kompexe Wirkung von Mercilon verursacht, dass es momentan eine der wirkungsvollsten Verhürungsmethoden gilt.

Mercilon wird besonders denjenigen Frauen empfohlen, welche besonders am prämenstruellem Syndrom (PMS) leiden oder deren Periode einen besonders schmerzhaften Durchlauf hat und unregelmäßig ist.

Die Anwendung von Mercilon bei Frauen im Reifealter, verringert typische Anzeichen dieser Zeit, solche wie Akne, Schmerfluss und Hirsutismus.

Welche Vorteile entspringen aus der Anwendung von Mercilon?

Die hormonelle Kur mit Mercilon ist eine effektive Form der Verhütung. Ein entsprechend ausgewogener Bestand der Pillen fließt positiv auch auf andere Ebenen der weiblichen Gesundheit ein.

In klinischen Tests wurde unter anderem nachgewiesen, dass eine langanhaltende, reguläre Anwendung der hormonellen Verhütung mit Mercilon das Risiko von Krebserkrankungen (Brustkrebs, Gebärmutterkrebs und Eierstockkrebs) verringert. Die regulierenden Eigenschaften der Mercilon Pille verursachen, dass sie von Ärzten zur öftest verschriebenen Pille gehören, um den Monatszyklus zu regulieren und die Periodenblutung zu verringern, weil das in Mercilon enthaltene Desogestrel nicht auf den Leptinpegel im Organismus einfließt. Leptin ist unter anderen für die Energie-Wirtschaft des Organismus verantwortlich. Im Fall der meisten Verhütungspillen, wird eine Veränderung im Pegel dieses Hormons eingeführt, was zu Gewichtsschwankungen und manchmal sogar Übergeewicht führen kann. Bei der Anwendung von Mercilon gibt es dieses Problem nicht.

Können Mercilon Verhütungspillen unerwünschte Nebenerscheinungen verursachen?

Die Anwendung von hormonellen Verhütungsmitteln bringt das Risiko mit sich, dass Nebenerscheinungen auftauchen können, jedoch aufgrund dessen, dass Mercilon zu Verhürungspillen der neuen Generation zählen, ist das Risiko minimal. Laut den Informationen übergeben durch den Hersteller des Verhütungsmittels Mercilon, sind es 85% der Frauen die keine Nebenerscheinungen erleiden. Manche Frauen melden milde Nebenerscheinungen bei der Anwendung, solche wie Übelkeit oder Schwindeligkeit, aber man sollte sich dessen bewusst sein, dass es meist einfach eine Schutzreaktion des Organismus auf die synthetischen Hormone ist. Diese Erscheinungen sollten innerhalb von 2-3 Menstruationszylken weichen, da der Autoregulierungsprozess ungefähr so viel Zeit benötigt um den Organismus an die neue Situation zu gewöhnen.

Wer sollte auf die Anwendung von Mercilon Verhütungspillen verzichten?

Die Gegenanzeigen der Anwendung von Mercilon unterscheiden sich nicht viel von Gegenanzeigen anderer, hormoneller Verhütungsmittel. Die Gegenanzeigen betreffen hauptsächlich Frauen, die:

  • schwanger sind oder wo Vermutungen bestehen, dass sie schwanger sein könnte
  • mit der Brust stillen
  • die and Blutgerinnungsfähigkeitsstörungen leiden oder wo es in der Familie Fälle von verschiedensten Thrombosen vorkam
  • Probleme mit den Herzklappen haben
  • das 50. Lebensjahr überschritten haben
  • mehr als 40 Zigaretten täglich rauchen
  • an Diabetes leiden
  • einen erhöhten Cholesterinspiegel aufweisen

Die obig genannten Erkrankungen sind generelle Gegenanzeigen zur Verhütung mit hormonellen Mitteln, unter anderem natürlich auch Mercilon. Besonders vorsichtig sollten Frauen die das 35. Lebensjahr überschritten haben, fettleibig sind, an Diabetes, hohen Blutdruck oder Krampfadern leiden, sein und deswegen das ärztliche Beratungsformular um alle Erkrankungen ehrlich ergänzen, sodass unsere Ärzte eine sichere und entsprechende Methode anpassen können. Es kann vorkommen, dass im Falle mancher Frauen der Arzt ein anderes, sichereres Verhütungsmittel vorschlagen wird. Die nächste Packung sollte man unverzüglich anfangen, unabhängig davon ob die Blutungen noch vorhanden sind oder nicht, da nur die regelmäßige Einnahme eine Garantie der Sicherheit vor ungewollter Schwangerschaft bedeutet. Während der 7-Tägigen Pause ist der Schutz ebenso hoch und es muss keine zusätzliche Verhütung angewandt werden. Da die Tabletten in einer Kalender-Packung geliefert werden, sollte keine Frau Schwierigkeiten mit der Anwendung haben.

Am besten ist es mit der Einnahme am ersten tag des Zyklus zu beginnen, also dem ersten Tag der Regel. In diesem Fall besteht der Schutz vor ungewollter Schwangerschaft bereits ab dem ersten Tag an. Es gibt natürlich keine Gegenanzeigen, um die Kur am beliebigen Termin zu beginnen, jedoch sollte man zusätzliche Verhütung über 7 Tage lang anwenden. Sollten irgendwelche Bedenken auftauchen bezüglich der Verhütungspille Mercilon, bitten wir um Kontakt. Unsere Ärzte werden alle Bedenken aufklären.

Wie sollten Mercilon Verhütungspillen eingenommen werden?

Mercilon sind einphasige Tabletten mit zwei aktiven Inhaltsstoffen, was bedeutet, dass jede Tablette dieselbe Dosis von Hormonen enthält. Die Pillen sollten täglich über 21 Tage des Monatszyklus eingenommen werden, wobei der beste Moment für den Beginn der Kur, der erste Tag des Menstruationszyklus (der erste Tag der Monatsblutung) ist. In diesem Fall beginnt der Schutz vor ungewollter Schwangerschaft bereits seit dem ersten Tag der Anwendung an und es keinen Bedarf gibt, zusätzliche Verhütungsmittel anzuwenden. Nach dem Beeden der Packung, welche für 21 Tage des Zyklus reichen, ist es notwenig eine siebentägige Pause einzulegen, damit der Organismus den Überschuss an Hormonen loswird. Innerhalb dieser Pause, können normale Menstruationserscheinungen auftreten.

Kann man Mercilon über das Internet bestellt werden?

Unsere Apotheke online befasst sich nur mit dem Vertrieb von originalen pharmazeutischen Produkten, deswegen hast Du bei dem Einkauf die Sicherheit und Garantie, dass Du ein originales Produkt von höchster Qualität erhältst. Das Ausfüllen des ärtzlichen Beratungsformulars ist eine unentbehrliche Etappe bei der Bestellung. Alle Informationen übergeben im Formular werden von unseren Ärzten analysiert und diese sind auch für die letztendliche Entscheidung verantwortlich. Alle im Formular angegebenen Informationen, werden von unseren Ärzten genaustens analysiert, diese haben auch das letztendliche Entscheidungsrecht darüber, ob die Bestellung realisiert wird. Die im Formular enthaltenen Informationen sind vom Datenschutz, sowie von der ärztlichen Schweigepflicht umfasst, was unseren Patientinnen eine Sicherheits- und Vertraulichkeitsgarantie gibt. Falls unsere Ärzte der Meinung sind, dass es keine Gegenanzeigen zur Anwendung gibt, wird das Rezept ausgestellt und die Bestellung zur Realisierung weitergeleitet. Die Medikamente, bestellt über unser Portal, werden innerhalb von 24-48 Werkstunden geliefert, ab dem Moment der Bestellung an. Die Tabletten werden via Kurier in einer diskreten Verpackung zugestellt. Im Paket befindet sich außer der Verhütungspillen auch das vom Arzt ausgestellte Rezept.