aldara

Aldara (Imiquimod)

Aldara (Imiquimod) Crème ist ein sehr wirkungsvolles Medikament zur Behandlung der lokalen Symptome von Genitalwarzen. Die Anwendung des Mittels beeinflusst den HPV Virus (der für die typischen Warzen verantwortlich ist) nicht direkt, modifiziert jedoch die Immunantwort und sorgt dafür, dass der Organismus die Warzen eliminiert.

  • Die Aldaracreme sollte 3 Mal wöchentlich angewendet werden
  • Aldara bietet eine sofortige Linderung für gereizte Haut
  • die externe Anwendung minimalisiert das Risiko von Nebenwirkungen
  • Imiquimod ist der Wirkstoff der Creme

Was sind die Vorteile einer Anwendung der Aldaracreme?

Die Aldaracreme enthält einen Wirkstoff namens Imiquimod, der als immunologischer Modulator dient. Die Crème wird bei der Therapie der folgenden Arten von Hautveränderungen angewendet:

  • Genitalwarzen
  • oberflächliche neoplasmaartige Veränderungen
  • aktinische Keratose / senile Keratose

Die Aldaracreme stimuliert den Organismus, sich gegen den Virus zu schützen. Durch die Benutzung der Creme gemäß der Anleitung, können Sie selbst fortgeschrittene Formen von Genitalwarzen in weniger als 16 Wochen behandeln.

Wie ist die Wirkungsweise der Aldaracreme?

Das Imiquimod in der Aldaracreme ist eine Susbstanz, welche die natürlichen Verteidigungsmechanismen des Körpers stimuliert. Studien belgen, dass die Anwendung von Aldara effektiv ist, da sie durch ihre Bindung an die Immunzellen in der Haut natürliche Verteidigungssubstanzen des Körpers (Cytokine) freisetzt. Diese Substanzen beinhalten unter anderem Alphainterferon, welches besonders wichtig ist.

Das Alphainterferon und andere Cytokinhandlungen helfen dem Immunsystem und bekämpfen virale Infektionen, indem sie die Virusreplikation innerhalb der Zellen unterbinden. Interferon blockiert außerdem falsche oder neoplasmatische Zellen. Aus diesen Gründen kann die Aldaracreme erfolgreich zur Behandlung von Genitalwarzen, die durch das menschliche Papillomavirus (HPV) verursacht wurden, eingesetzt werden. Die Aldaracreme regt den Körper dazu an, sich gegen das Virus zu verteidigen.

Das Auftragen der Creme gemäß der Anleitung kann selbst fortgeschrittene Formen von kongenitalen Warzen innerhalb kurzer Zeit heilen.

Wer sollte die Aldaracreme nicht anwenden?

Es gibt im Allgemeinen keine Kontraindikationen. Das Produkt kann sowohl von Männern als auch von Frauen angewendet werden. Sie sollten das Mittel jedoch nicht auf offene Wunden auftragen.

Wann sollte man Aldara nicht verwenden?

Die Aldaracreme sollte nicht verwendet werden, wenn Sie gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch sind. Außerdem sollte in folgenden Fällen von einer Benutzung der Creme abgesehen werden:

  • Kinder
  • Patienten, die unter Genitalwarzen leiden, die sich innerhalb von Sexualorganen oder im Anus befinden

Weiterhin sollte das Mittel nicht von Personen mit einem geschwächten Immunsystem oder die sich kürzlich einer Transplantation unterzogen haben angewendet werden. Die Creme sollte auch nicht von unbeschnittenen Männern mit Warzen unter der Vorhaut benutzt werden. Auch Patienten mit offenen Wunden sollten das Mittel nicht verweden.

Was sind die Empfehlungen bezüglich der Anwendung von Aldara?

Das Auftragen der Aldaracreme auf Genitalwarzen im Genitalbereich und um den Anus herum, sollte nur nach der sorgfältigen Reinigung dieser Bereiche erfolgen. Die Creme sollte in einer dünnen Schicht aufgetragen und anschließend so lange einmassiert werden, bis so komplett eingezogen ist.Es wird empfohlen, die Creme drei Mal pro Woche vor dem Schlafengehen zu verwenden. Aldara sollte für 6 bis 10 Stunden auf der Haut sein, weshalb es am Besten ist, sie am Abend zu verwenden. Der entsprechende Bereich sollte am Morgen mit einer milden Seife gewaschen werden. Die Behandlung wird normalerweise über einen Zeitraum von 16 Wochen fortgeführt, in dem die Warzen komplett verschwinden sollten.

In einer Therapie, die sich darauf konzentriert, die neoplasmaartigen Zellen zu zerstören, sollten Sie die gereinigte Haut in den betreffenden Bereichen mit einem zusätzlichen 1 cm breiten Rand eincremen und die Creme dann bis zur vollständigen Absorbtion einmassieren. Im Falle solcher Veränderungen, sollten Sie die Creme 5 Mal wöchentlich vor dem Schlafengehen anweden. Die Creme sollte für 8 Stunden auf der Haut sein und anschließend mit warmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden. Die Behandlung sollte mindestens 12 Wochen lang andauern. Nach dieser Zeit sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der den Fortschritt der Behandlung beurteilen wird.

Im Falle einer Behandlung von aktinischer oder seniler Keratose, sollte die Creme 3 Mal wöchentlich verwendet werden. Das Mittel sollte auf die trockene Haut aufgetragen und anschließend bis zur vollständigen Absorbtion einmassiert werden. Die Aldaracreme sollte für 8 Stunden auf der Haut sein und anschließend mit einer milden Seife abgewaschen werden. Die Behandlung sollte für einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen erfolgen. Nach dieser Zeit sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der den Fortschritt der Behandlung einschätzt und Ihnen gegebenenfalls eine weitere Therapie verschreibt, um die Symptome der Krankheit komplett zu behandeln.

Verursacht die Aldaracreme Nebenwirkungen?

Die potentiellen Nebenwirkungen der Benutzung von Medikamenten sind je nach Patient individuell verschieden. Nachfolgend werden die häufigsten Nebenwirkungen der Aldaracreme aufgeführt. Die häufigsten Nebenwirkungen sind unter anderem:

  • Juckreiz, Ausschlag, Schmerz und Brennen im Bereich in dem die Crème aufgetragen wurde
  • Röten oder Dermatitis im von der Crème betroffenen Bereich
  • Desquamation (Abblättern) der Haut oder Schwellungen im entsprechenden Bereich
  • Verkrustung im Bereich, in dem die Crème aufgetragen wurde
  • Kribbeln an der entsprechenden Stelle
  • Verminderte oder erhöhte Hautpigmentierung im betroffenen Bereich. Diese Veränderungen können dauerhaft sein.
  • Haarausfall an der Stelle, an der die Crème aufgetragen wurde
  • Kopfschmerzen
  • Grippeähnliche Symptome
  • Muskel- oder Gelenkschmerzen
  • Geschwollene Lymphknoten
  • Übelkeit
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen, oder Schmerzen beim Wasserlassen bei Frauen

Die oben aufgeführten Nebenwirkungen enthalten möglicherweise nicht alle Nebeneffekte, die vom Hersteller gemeldet wurden.
Im Falle von unerwünschten Nebenwirkungen, sollten Sie einen Arzt oder Apotheker befragen.

Kann die Aldaracreme im Internet bestellt werden?

Die Aldara (Imiquoid) Crème kann im Internet über unsere Webseite erworben werden. Füllen Sie vor der Bestellung bitte den medizinischen Beratungsbogen aus. Die Informationen, die Sie uns geben, sind durch das Datenschutzgesetz geschützt und Sie müssen keine Angst davor haben, dass diese Daten an irgendeine datensammelnde Institution weitergeleitet werden. Wenn unser Arzt keine Einwände hat, wird Ihre Bestellung an die ausführende Stelle weitergeleitet.