priligy

Priligy (Dapoxetin)

Priligy (Dapoxetin) wurde klinisch bestätigt, eines der Effektivsten Mittel zu sein, die Dauer des Geschlechtsverkehrs um sogar 300% zu verlängern. Es ist das einzig bekannte Mittel für vorzeitige Ejakulation.

  • die Wirkung beginnt bereits 30 min nach der Einnahme und hält für etwa 4 Stunden an,
  • verlängert den Geschlechtsverkehr um sogar 200-300%,
  • hat ein minimales Risiko von Nebenwirkungen.
  • kann in 30mg und 60mg Dosen bestellt werden

Was sind die Vorteile einer Anwendung von Priligy (Dapoxetin).

Einer aus drei Männern leidet an Problemen mit vorzeitiger Ejakulation. Die Pharmaindustrie bietet jedoch nicht viele Lösungen für dieses Problem an. Priligy (Dapoxetin) ist das einzige verschreibungspflichtige Medikament, das entwickelt wurde, um vorzeitige Ejakulation zu behandeln. Seine Wirkung wurde klinisch geprüft. Eine einzige Dosis kann ausreichend sein, um den Geschlechtsverkehr zu verlängern.

Wie wirkt Priligy (Dapoxetin)?

Die Ejakulation wird von den Impulsen geregelt, die vom Zentralneverensystem an das Gehirn gesendet werden. Individuelle Nervenzellen leiten die Impulse gegenseitig durch den Serotoninfluss weiter. Es wird eine Verbindung zwischen diesen Zellen aufgebaut, was die Impulse befähigt, den gesamten Körper zu erreichen. Nach diesem Vorgang wird das Serotonin vom Körper aufgenommen. Eine Unterbrechung der Verbindung kann zu Depressionen oder vorzeitiger Ejakulation führen. Priligy (Dapoxetin) verlangsamt die Serotoninabsorbtion, was die Verbindung zwischen den Nervenzellen und den für die Ejakulation verantwortlihen Impulsen verbessert.

Wer kann die Priligy (Dapoxetin) Behandlung anwenden?

Priligy (Dapoxetin) wird erwachsenen Männern empfohlen, die an Ejakulationsproblemen leiden oder bei denen die Ejakulation innerhalb der ersten beiden Minuten der Penetration oder sogar vorher stattfindet. Wenn Sie also an vorzeitiger Ejakulation leiden, ist dies das richtige Medikament für Sie.

Wer sollte auf die Anwendung von Priligy (Dapoxetin) verzichten?

Kontraindikationen zur Einnahme von Priligy (Dapoxetin) sind unter anderem ein Alter über 65 oder Herzprobleme. Die Medizin sollte nicht mit anderen Medikamenten kombiniert werden, wenn Migräne oder Depressionen auftreten oder mit Medikationen wie Tramadol, hypericumbasierte Arzneimittel, Tryptopan, Lithium, Thiorydazin und Linezolid. Wenn Sie die oben aufgelisteten Medikamente nicht einnehmen oder an den erwähnten Problemen leiden, füllen Sie bitte einen medizinischen Beratungsbogen online aus und geben Sie alle Details bezüglich Ihrer Allgemeingesundheit an.

Wie sollte Priligy (Dapoxetin) eingenommen warden?

Priligy (Dapoxetin) ist in 30mg oder 60mg Dosen erhältlich. Es wird jedoch empfohlen, die Behandlung mit einer geringeren Dosis zu beginnen, um zu sehen, ob dies ausreichend ist. Wenn es zu keinen Ergebnissen führt, können Sie darüber nachdenken, die höhere Dosis einzunehmen, wenn eine Nebenwirkungen aufgetreten sind. Priligy (Dapoxetin) sollte eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Gibt es irgendwelche adversiven Effekte, die mit Priligy (Dapoxetin) in Verbindung stehen?

Priligy (Dapoxetin) beinhaltet, wie jedes andere Medikament, ein Risiko von adversiven Effekten, obwohl diese jedoch nicht bei allen Männern auftreten. Die Halbwertszeit ist sehr gering; deshalb ist die Intensität der Nebenwirkungen minimal. Aus diesem Grunde gilt Priligy (Dapoxetin) als ein sicheres und wirkungsvolles Mittel zur Behandlung von vorzeitiger Ejakulation. Die häufigsten Nebenwirkungen sind unter anderem Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen, Übelkeit und Blähungen.

Kann ich Priligy (Dapoxetin) online kaufen?

Unsere Onlineklinik bietet die Möglichkeit, das Mittel über das Internet zu bestellen. Wir garantieren eine kostenlose vertrauliche medizinische Beratung. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil des Bestellvorgangs der darauf basiert, wir unser Arzt die Allgemeingesundheit des Patienten einschätzt und entscheidet, ob die Medizin für ihn geeignet ist. Wenn keine Kontraindikationen bestehen, stellt unser Arzt ein Rezept aus, das von der Apotheke verarbeitet wird, die sich wiederum auch um die Lieferung an die angegebene Adresse kümmert.