metformin

Metformin

Metformin hat Anerkennung als das beliebteste orale Antidiabetes Medikament erhalten. Es wurde vom Medizinkonzern Merck Serono kreiert, ist jedoch seit Ablauf des Patents aufgrund der großen Beliebtheit in zahlreichen generischen Versionen erhältlich.
Metformin wird besonders für Patienten empfohlen, die an Diabetes Typ 2 und Adipositas leiden, was diesen Zustand begleitet.

  • Es bewirkt Gewichtsverlust
  • Es wird seit Ende der 1950er Jahre verwendet
  • Es reduziert den Blutzuckerspiegel
  • Es reduziert das Krebsrisiko
  • Wirkstoff: 500 mg Metforminhydrochlorid

Was sind die Vorteile der Verwendung von Metformin?

Der größte Vorteil von Metformin ist sein breites Wirkspektrum, was in vielen Branchen der Pharmakotherapie angewendet wird. Auf dem Pharmamarkt ist dieses Medikament die beliebteste hyperglokämische Formel (Substanz, die zum Senken des Blutzuckerspiegels bei Diabetes Typ 2 verwendet wird). Viele Patienten stellen außerdem einen Gewichtsverlust fest, was sich günstig auf den Fettstoffwechsel des Körpers auswirkt. Klinische Tests haben ergeben, dass Metformin einen Anti-Krebs-Effekt hat. Bisher ist der genaue Mechanismus noch nicht entdeckt worden, doch Wissenschaftler vermuten, dass dies mit der Stimulation der Proteinkinase zusammenhängt, die das Tumorwachstum hemmt.

Wie wirkt Metformin?

Der Haupteffekt dieser Medikation auf den Körper ist die Hemmung der Lipolyse, was zu geringeren Glukose- und Lipidspiegeln im Blut führt. Es wurde außerdem festgestellt, dass die Lagzeiteinnahme von Metformin den Gehalt des Körperfetts reduziert. Der Mechanismus dieses Vorgangs basiert auf der Reduktion der ATP Synthese in einer Reihe von Körpergeweben und Organen, was zu einer teilweisen Blockade der Glukoneogenese in den Leberzellen und zu einer Zunahme der Konzentration anaerober Glykolyse führt.

Wie sollte Metformin eingenommen werden?

Metformin ist in Form von Tabletten erhältlich, die 500 mg des Wirkstoffs, Metforminhydrochlorid, enthalten. Eine Pille dieser Konzentration sollte mit einer Mahlzeit zweimal täglich oral eingenommen werden oder sofort nach einer Mahlzeit, außer der Arzt empfiehlt eine andere Einnahme. Das Produkt sollte eine ausgewogene Ernährung vervollständigen. Etwa 14 Tage nach Beginn der Behandlung sollte Ihr Arzt Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren und die Dosis möglicherweise anpassen. Metformintabletten sollten nicht mit Alkohol gemischt werden. Es ist außerdem notwendig, die Packungsbeilage zu lesen.

Selbst während der Behandlung sollte der Patient seinen Blutzuckerspiegel beobachten.

Wer kann Metformin verwenden?

Dieses Medikament wird für Patienten über 10 Jahre mit abnormalem Blutzuckerspiegel aufgrund von Diabetes Typ 2 empfohlen, bei denen eine angemessene Ernährung und Sport den Blutzucker nicht ausreichend regulieren. Metformin wird in verschiedenen Gegenden weltweit auch verwendet, um Zysten an der Gebärmutter zu behandeln.

Besitzt Metformin Nebenwirkungen?

Die Nebenwirkungen treten selten auf und sind normalerweise mild. Die Patienten berichten am häufigsten von: gastrointestinalen Störungen, wie Übelkeit, Erbrechen, Flatulenz, Unterleibsschmerzen und gesteigertem Appetit. Bei der Einnahme von Metformin ist es Notwendig, den Vitamin B12- und Folsäure-Spiegel zu kontrollieren, da das Mittel die Absorbtion dieser organischen Verbindungen reduziert. Seltene Nebenwirkungen sind unter anderem: Hautreaktionen, wie Ausschlag oder Erytheme.

Die ernsthafteste, jedoch sehr seltene Nebenwirkung ist die sogenannte Laktatazidose, die eine schwere Stoffwechselstörung anzeigt. Diese Komplikation tritt für gewöhnlich als Resultat einer Übersäuerung des Körpers durch das produzierte Laktat und das akkumulierte Metformin auf. Eine wirksame Lösung ist in diesem Falle die Hämodialyse, die den Körper von den Giftstoffen reinigt.

Wer sollte Metformin nicht verwenden?

Metformin must not be combined with: other medications which regulate blood glucose levels, glucocorticoids, non-steroidal anti-inflammatory drugs, antithrombotic preparations. Experts advise caution in the case of simultaneous use of pharmaceuticals comprising: quinidine, ranitidine, vancomycin, or cimetidine.

Patienten, die überempfindlich auf Metforminhydrochlorid oder andere Bestandteile reagieren sowie Patienten, die an Nieren und/oder Leberschäden leiden, oder unter Risiko eines Herzinfarkts stehen, sollten Metformin nicht einnehmen.

Der Patient ist verpflichtet, den Arzt über sämtliche bestehenden Erkrankungen und eingenommenen Medikamente, selbst frei verkäufliche, zu informieren. Diese Behandlung wird nicht für schwangere Frauen oder stillende Mütter emfpohlen. Metforminhydrochlorid kann in die Muttermilch durchdringen.

Wenn eine weibliche Patientin plant, schwanger zu werden, sollte sie die Einnahme von Metformin unterbrechen und eine Insulintherapie beginnen. Die Verwendung dieser Medikation kann einen Folsäuremangel verursachen, was eine verheerende Wirkung auf den potentiellen Fötus haben kann.

Wie kann ich Metformin online kaufen?

Die meisten hypoglykämischen Produkte sind nur auf Rezept erhältlich. In einer Situation, in der der Besuch bei einem Spezialisten unpassend oder unmöglich ist, kann Metformin über das Internet erworben werden. Onlinekliniken wie unsere ermöglichen eine kostenlose medizinische Beratung mit einem Arzt. Nach Untersuchung der Krankengeschichte des Patienten, entscheiden unsere Experten, ob die Anwendung einer bestimmten Behandlung für den entsprechenden Patiente ratsam und sicher ist. Alle Medikamente stammen von einer legitimierten Apotheke, die in der Europäischen Union registriert ist. Die Produkte werden in einer gut geschützten Verpackung als Postsendung erster Klasse durch eine Kurierfirma verschickt. Die Lieferung kommt normalerweise innerhalb von 24-48 Stunden an der angegebenen Adresse an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *